Donezk dating agency

In der Ostukraine toben die schwersten Kämpfe seit Wochen: Während sich ukrainische Truppen und Separatisten in Donezk beschießen, streiten sich Kiew und Moskau um angeblich ernst gemeinte neue Friedensangebote. Davon kann in Donezk schon lange keine Rede mehr sein, doch inzwischen sind die Kämpfe in der ostukrainischen Stadt so schlimm wie lange nicht mehr: Regierungstruppen und separatistische Milizen beschießen sich in der Auseinandersetzung um den strategisch wichtigen Flughafen mit schweren Waffen, mehrere Stadtteile von Donezk stehen unter Beschuss, allein am Wochenende gab es zahlreiche Tote und Verletzte.

"Wir dürfen jetzt nicht einseitig zu business as usual zurückkehren", sagte er der "Welt".

Moskau müsse erst die Vereinbarungen aus dem Minsker Abkommen erfüllen und die Verletzung des Völkerrechts rückgängig machen.

Zugleich bot Ban die Dienste der Uno "bei Bemühungen um eine Deeskalation und die Wiederaufnahme eines ernsthaften Friedensprozesses" an.

In Brüssel kommen am Montag die Außenminister der 28 EU-Staaten zu Beratungen zusammen, unter anderem über den Ukraine-Konflikt und in diesem Zusammenhang vor allem den Umgang mit der Politik Moskaus.

Russland unterstützt die Separatisten in der Ostukraine.

Aber wie ernst gemeint sind die neuerlichen Friedensbemühungen?

In den kommenden Monaten laufen zeitlich befristete EU-Sanktionen gegen Russland ab.

Der Chef des Auswärtigen Ausschusses im EU-Parlament, Elmar Brok (CDU), warnte davor, Russland zu früh entgegenzukommen.

Die Armee hatte am Samstag mithilfe von mindestens zehn Panzern einen Korridor schaffen können.

Tags: , ,